Poker für Anfänger

Poker onlineTipps für Anfänger

Dieses Kartenspiel verlangt normalerweise viel Menschenkenntnis für bestimmte Spielabläufe. Der Punkt entfällt beim Online Poker größtenteils, denn hier kann kein Pokerface eingesetzt werden. Dies ist ein essentieller Teil des landbasierten Spiels, der allerdings auch vielen Spielern nicht gefällt, da man seine Menschenkenntnis über eine lange Zeit schulen muss, um seine Gegenspieler wirklich “lesen“ zu können.

Allgemein gesehen sollte man als Anfänger ein Basiswissen haben um grundsätzliche Regeln und hier und da eine Strategie verstehen zu können. Auch dabei kommt einem das Online Spielen zugute, denn man kann die ersten Erfahrungen in kostenlosen Demo Versionen machen und so ohne finanzielles Risiko einige Taktiken und Tricks ausprobieren.
Da per Software teilweise Hilfestellungen gegeben werden (z.B. wer setzt als Nächster?) ist es gerade für Anfänger einfacher, sich in ein Spiel hineinzufinden. Gleichzeitig hat man den Vorteil, mehr Spiele in kürzerer Zeit machen zu können, da Kartengeben und Zuteilung des Pots schnell erfolgen.

Poker Varianten

Es haben sich sehr viele Varianten entwickelt, unter denen jeder Spieler letztendlich seinen Favoriten finden wird. Die gängigsten Varianten sind:

  • Texas Hold’em
  • Omaha
  • Draw
  • 7 Card Stud Poker
  • Caribbean Stud

Texas Hold’em Poker Spiele stehen auf der Beliebtheitsskala weit oben und werden demzufolge auch am häufigsten angeboten.

Beim Caribbean Stud wird einzig und allein gegen den Casino Dealer gespielt, was den Einstieg für Anfänger erleichtern kann.

Ein weiterer Vorteil beim Spielen online ist, dass man in viele Varianten hineinschnuppern, oder zwischen ihnen wechseln kann. Außerdem stehen Live Casino und Turniere zur Verfügung. Mit dem richtigen Casino bekommt man vielleicht auch einen netten Bonus, der das Spielerkonto am Anfang unterstützt.

Pokerhände und Grundbegriffe

Zielsetzung des Spiels ist es, mit einer guten Pokerhand Hand andere Spieler zu übertreffen und durch gekonnte Einsätze möglichst viele Chips in der Summe der eingezahlten Wetten, dem Pot, zu haben und diesen möglichst zu gewinnen.

Die Kartenfarben Pik, Kreuz, Herz und Karo sind gleichwertig. Die Optionen für Pokerhände erscheinen zuerst etwas überwältigend, sind aber, bei näherem Hinsehen, fast selbsterklärend.

Wie sehen offizielle Pokerhände aus?

 

A-K-D-B-10 in gleicher Farbe Royal Flush als Straight Flush mit höchstem Wert. Diesen bekommt man äußerst selten.
5-4-3-2-A in gleicher Farbe Straight Flush, ist eine gleichfarbige Straße mit 5 aufeinander folgenden Karten
8-8-8-8 Quads oder Vierlinge – 4 Karten mit gleicher Wertigkeit.
D-D-D-10-10 Full House – gleichrangige Karten als Drillinge und Paar
Eine Farbe (z.B. Herz) Flush – 5 Karten ohne Reihenfolge, aber in einer Farbe
B-10-9-8-7 Straight oder Straße – 5 Karten, aufeinander folgend aber mit unterschiedlichen Farben
K-K-K Trips oder Drillinge – 3 im Wert gleiche Karten
K-K-9-9 Two Pair oder Zwei Paare – jeweils 2 gleichwertige Karten zusammen
J-J Pair oder Paar – 2 Karten mit gleichem Wert.
A High Card oder höchste Karte – bestimmt bei Gleichstand den Sieger. Zum Beispiel haben zwei Spieler als Endergebnis einen gleichwertigen Drilling, dann bestimmt die höhere High Card den Gewinner.

Die Höhe der oben genannten Hände bestimmt jeweils den Gewinner. Das heißt, wenn 2 Spieler mit einen Drilling abschließen, gewinnt derjenige mit dem höherwertigen Drilling. Sind die Werte gleich, bestimmt die High Card den Gewinner. Wichtig: In der Tabelle sieht man nur Beispiele. Die Kartenfolgen können natürlich auch anders aussehen.

Die Wertigkeit der oben genannten Pokerhände ist bei fast allen Pokervarianten gleich, man muss also nicht immerzu alles neu erlernen.

Was bedeutet das? Das fragt sich mancher Neuling, wenn er etwas über Poker liest. Einige der ersten Grundbegriffe sind:

 

  • Bet               Der vom Spieler gesetzte Wettbetrag
  • Call             Ein Spieler hat einen Einsatz getätigt und man geht mit demselben                 Einsatz mit um weiter im laufenden Spiel zu bleiben
  • Raise          Bedeutet die Erhöhung des Einsatzes
  • Re-Raise    Eine zweite Erhöhung in einer weiteren Runde
  • Fold             Der Spieler legt seine verdeckten Karten ab und beendet so sein Spiel
  • Check         Wurde noch kein Einsatz getätigt, kann der Spieler schieben, das                   bedeutet an den nächsten Spieler weitergeben, ohne zu wetten
  • Ante           Dies ist ein zu Anfang gesetzter Grundeinsatz, sozusagen der                          Einstand für das Spiel.
  • Bankroll      Dies ist das Guthaben, das dem Spieler zur Verfügung steht.

Diese Liste lässt sich unendlich fortsetzen, ist allerdings für die ersten Schritte ausreichend. Wenn der Spieler mehr Erfahrungen hat, kann er mit Hilfe des Internet alles Weitere erfragen. Es gibt eine Unmenge von Listen aller Fachausdrücke an die man sich in kleinen Schritten heranarbeiten sollte.

Voraussetzungen um online erfolgreich Poker zu spielen

Beginnt man ganz von vorne, so muss man natürlich grundsätzliche Regeln verstehen und sich auch sein Verhalten bewusst machen. Gibt es hilfreiche Tipps? Ganz sicher findet man im Internet Hinweise ohne Ende. Stück für Stück kann man sich alles erarbeiten. Für den Anfang ist folgendes wichtig:

  • Wie fange ich an? Ein guter Weg für Echtgeld Spiele ist es, mit einer Einlage zwischen 50 und 100 Euro in Pokerräumen zu beginnen, in denen man nur 5 oder 10 Cent setzen kann. Ziel ist, alles bisher gelernte einzusetzen und sich auszuprobieren. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird man viel oder alles verlieren, das ist dann aber nur ein geringer Betrag und man hat Lehrgeld für wirklich gute Erfahrungen gezahlt. Sollte man bei diesen ersten Versuchen bereits etwas gewinnen, …um so besser.
  • Anfängern wird also geraten, einen Level mit einem kleinen Limit oder Buy-in wählen. Zu allem bereits gesagten kommt hinzu dass man erstens nicht zu viel Geld von der ersten, meistens kleinen Bankroll verbraucht, und zweitens spielen in den höheren Klassen auch stärkere Gegner, so dass mit den Anforderungen auch die Gefahr zu verlieren steigt.
  • Geduld ist auch beim Poker eine Tugend. Die meisten Hände sind schlecht, also sollte man diese erkennen und sofort passen, aber stets mit den richtigen Karten sofort bereit sein. Lernen erfordert Zeit und auch mit guten Karten kann man mal verlieren, aber auf längere Sicht greifen bestimmte Kausalitäten.
  • Es gibt gute und schlechte Tage, auch beim Poker Spiel. Wer sich dessen bewusst ist, und immer überlegt handelt, wird letztendlich auch Erfolg haben. Wichtig ist es, dass der Spielspaß stets erhalten bleibt. Der Unterschied zwischen den guten und den schlechten Pokerspielern besteht häufig in der Art, mit einer Pechsträhne umzugehen. Da auch Poker ein Glücksspiel ist, müssen solche Situationen als normales Tagesgeschäft angesehen werden. Ganz nebenbei ist jede Erfahrung die man macht, auch eine schlechte, ein Gewinn für die Zukunft, denn das Unterbewusstsein wird sich im Zweifelsfall erinnern und eine nochmalige Fehlentscheidung vielleicht verhindern.
  • Man sollte seinen Wetteinsatz schon im Vorfeld festlegen (Bankroll-Management) und die eigenen Limits auch einhalten. So verliert man nie den Überblick und riskiert keine unbedachten Einsätze in Krisensituationen (Tilt).
  • Auswahl des richtigen Casinos. Will man mit Echtgeld spielen, kann man auch durch Casino Boni Vorteile erlangen. Auch hier kann man die Taktik verwenden, sich die besten Hinweise im Internet herauszusuchen, was viel Recherchearbeit erspart.
  • Welche Spielvariante soll es sein? Da man als Anfänger noch keine Ahnung hat empfehlen sich Texas Hold’em oder zum Beispiel Caribbean Stud, denn die Grundregeln sind leicht verständlich. Hinzu kommt, dass man jederzeit genügend Auswahl an Spielangeboten hat, da Texas Hold’em von ungefähr 85% aller Spieler bevorzugt wird.
  • Wer wirklich ernsthaft spielen möchte, sollte sich eine geschützte Umgebung schaffen, in der er sich wirklich auf sein Spiel konzentrieren kann, ohne Ablenkungen durch Telefon, andere Menschen, Fernsehen oder Sonstiges.
    Nicht zuletzt sollte man überlegen, ob das Spielen per Handy oder Tablet wirklich so ratsam ist. Besonders bei längeren Sitzungen macht es Sinn für den Rücken und die Augen, auch Hardware und Sitzmöglichkeiten an die Erfordernisse anzupassen.
  • Schon Anfänger sollten wissen: Man hört nie auf zu lernen! Dies bezieht sich weniger auf die Grundregeln als vielmehr auf Taktiken, Strategien, Optimierung des eigenen Verhaltens und auch das Erlernen von Wahrscheinlichkeitsrechnungen.

Poker ist mehr als ein nettes Spiel, das man mal an einem Abend spielt. Poker eröffnet eine ganze Welt von Möglichkeiten und fordert den Spieler immer wieder heraus. Je größer der Durchblick wird, desto mehr Spielspaß kann man haben. Neben komplizierten mathematischen Strategien sei immer wieder gesagt, dass die Praxis mit ihren Übungseinheiten die beste Art und Weise ist, um seinen Horizont zu erweitern.

Wie spielt man Texas Hold’em?

Da die Grundregeln leicht verständlich sind, bietet sich Texas Hold’em auch für Anfänger an. An einem Pokertisch mit Echtgeld läuft es wie folgt ab:

  • Jeder zahlt seinen Ante in den Pot.
  • Jedem Spieler werden 2 Karten (Hole Cards) zugeteilt die er ansieht, aber verdeckt liegen lässt.
  • Es folgt eine Bet-Runde, bei der die ersten zwei Spieler setzen müssen (blinds)
  • Danach erfolgt der Flop bei dem 3 Karten offen als Board Cards für alle beteiligten Spieler hingelegt werden.
  • Es folgt eine zweite Wett-Runde bei der man weiter setzen kann, mit „check“ ohne Wetteinsatz weitergeben oder mit „all-in“ alles einzahlen kann, was man noch an Bargeld zur Verfügung hat.
  • Beim Turn wird eine vierte Board Card offengelegt.
  • Eine dritte Wett-Runde schließt sich an.
  • Beim River wird die fünfte Board Card als letzte dazugelegt.
  • Die Finale Wett-Runde folgt. Hat man erkannt, dass man eine Super Hand hat, kann man nochmals kräftig erhöhen, aber Vorsicht, auch andere Spieler haben sieben Karten zur Auswahl.
  • Im Showdown legen alle Spieler ihre Hole Cards offen hin.
  • Der Spieler der zusammen mit den Hole Cards und den Board Cards die beste Hand hat, gewinnt.
  • Um die beste Poker Hand zu errechnen nimmt jeder Spieler die 5 für ihn besten Karten von den insgesamt sieben zur Verfügung stehenden. Dies erfolgt beim online Poker natürlich durch das System.

Die Spannung bleibt bis zum letzten Aufdecken bestehen, denn durch die entscheidende letzte Karte kann sich im Gefüge der einzelnen Hände noch einiges tun. Wer zum Beispiel nur einen kleinen Drilling mit Fünfen hat, bekommt einen viel besseren Vierling, falls die letzte Karte eine Fünf ist. Daher kann es sich auch lohnen, mit kleineren Werten weiter zu spielen.

Eigenschaften von Caribbean Stud Poker

Beim Caribbean Stud Poker gilt: Der Spieler spielt allein gegen den Dealer.
Unterschiede zum Texas Hold’em zeigen sich ansonsten zum Beispiel wie folgt:

  • Spieler und Dealer erhalten je 5 Karten, wobei 4 Karten des Dealers verdeckt sind.
  • Möchte der Spieler setzen, wird sein doppelter Ante Einsatz als Wettbeitrag gesetzt.
  • Oftmals ist ein optionaler Jackpot vorhanden, den man gesondert wetten kann.
  • Der Dealer muss mindestens ein Ass plus einen König in der Hand haben, oder mindestens ein Paar oder eine höhere Hand.
  • Die beste Strategie als Basis für den Spieler ist: Hat er mindestens ein Paar, kann er spielen, bei einer Hand ohne Ass oder König sollte er aussteigen.

Also sind hier alle Karten sofort auf dem Tisch, außerdem gibt es nach dem Ante nur eine Wette.

Schlussbetrachtung

Man kann anhand der oben genannten Punkte schon erkennen, dass der ernsthafte Versuch, ein guter Poker Spieler im online Casino zu werden, nicht über Nacht verwirklicht wird. Aber das ist auch gerade das Interessante daran: Der Weg ist das Ziel, und der Weg soll Spaß bringen und Freude an kleinen oder großen Fortschritten machen.

Hilfsmittel wie Tracking Software und andere können den Lernprozess unterstützen. Neben kostenpflichtiger Software gibt es auch kostenlose Versionen mit Hilfe derer man sich zumindest mit dem Ablauf solcher Hilfsprogramme vertraut machen kann.
Letztendlich sind solche Extras Geschmackssache und, wie der Notizblock und Tipps nur eine Krücke, um letztendlich die eigene Strategie und das eigene Spielverhalten zu entwickeln.

Strategien zu erlernen ist schwierig und zeitaufwendig. Das Internet gibt in vielen Artikeln Hilfestellungen die man durchaus nutzen kann. Wichtig ist dabei auch, sich auf eine einzige Sache zu konzentrieren und nicht 5 verschiedene Dinge auf einmal auszuprobieren. Wenn man sich verzettelt, verliert man die Übersicht und den Spaß. Gleichzeitig sollte man sich nicht scheuen, auch mal 1 oder 2 Schritte zurückzugehen. Manchmal merkt man nämlich beim Lesen eines Artikels, dass man fast nur noch Bahnhof versteht. Ein guter Zeitpunkt, bestimmte Dinge nochmals zu hinterfragen und neu nachzulesen.

Die moderne Technik hat das online Spielen ermöglicht und die moderne Technik bietet auch unendlich viele Optionen, um die eigenen Kenntnisse zu vertiefen, oder sein Wissen aufzubauen. Was gibt es Schöneres, als sich Schritt für Schritt auf einer Leiter des Erfolges hochzuarbeiten und mit jeder gewonnenen Runde zu sehen, dass die investierte Zeit Früchte trägt?

Die Besten Online Poker Anbieter
ANDERE POKER TIPPS
POKER WITH THE PROBABILITIES Poker Wahrscheinlichkeiten

Table of Contents1 Poker und das Spiel mit den Wahrscheinlichkeiten2 Die Wahrscheinlichkeit einer Starthand3 Die Wahrscheinlichkeit einer Poker Hand4 Die Outs und Odds beim Poker5 Poker und Wahrscheinlichkeiten – eine More

Bankroll Management in Poker1 Bankroll Management

Table of Contents1 Bankroll Management beim Poker2 Bankroll Management richtig anwenden3 Bankroll Management für risikobereite Spieler4 Bankroll Management für vorsichtige Spieler5 Bankroll Management für konservative Spieler6 Bankroll Management wird in More

poker bluff2 copy Poker Bluffen

Beim gewöhnlichen Bluffen liegt meistens eine Poker Hand vor, die im Wert sehr niedrig ist. Pokerspieler versuchen, ihre Gegner davon zu überzeugen, dass Sie hochwertige Blätter in der Hand halten, More

ODDS AND OUTS IN THE POKER Odds und Outs im Poker

Jeder, der sich mit Poker beschäftigt, egal ob im Casino an einem Spieltisch oder online, erkennt schon bald, dass es sehr lohnenswert sein kann, sich mit Mathematik und Wahrscheinlichkeiten zu More

DMCA.com Protection Status